Allgemein

Studie: So unterscheiden sich Menschen beim Sex

Dating-Plattform Gleichklang.de befragte 1059 Mitglieder zu ihrem Sexualleben

Die psychologische Partnervermittlung Gleichklang.de hat 1059 Mitglieder zu ihrem Sexualleben befragt. 855 waren noch auf Partnersuche, 204 waren bereits f√ľndig geworden. An der Umfrage nahmen 580 Frauen, 468 M√§nner und 11 Intersexuelle im Alter von 19 bis 80 Jahren teil.

Untersucht wurde, wie sich Singles und Verpartnerte unterscheiden. Ebenfalls wurde geschaut, ob es Unterschiede im Sexleben zwischen √Ąlteren und J√ľngeren, M√§nnern und Frauen, Veganern, Vegetariern oder Fleischessern sowie zwischen hochsensiblen und nicht hochsensiblen Menschen gibt.

Aus den Ergebnissen hat Psychologe Guido F. Gebauer einen Test zur Selbsteinschätzung des sexuellen Erlebens entwickelt. Dieser Test wird kostenlos im Gleichklang-Testportal angeboten.

Singles und Verpartnerte

Singles waren sexuell unzufriedener als Verpartnerte. Dies galt aber nur f√ľr solche Singles, die Sexualit√§t und Liebe f√ľr untrennbar hielten. Singles, die zwischen Sex und Liebe unterschieden, schilderten ein ebenso zufriedenes Sexualleben wie Verpartnerte.

Frauen und Männer

Frauen gaben häufiger eine untrennbare Verbindung zwischen Sex und Liebe an. Frauen gaben ebenfalls häufiger an, Sexualität als Möglichkeit zu Selbsterfahrung und Persönlichkeitsentwicklung zu erleben. Frauen schilderten zudem häufiger bisexuelle und pansexuelle Neigungen, bei denen das Geschlecht des Sexualpartners unwichtig ist.

M√§nner zeigten sich sexuell experimentierfreudiger, gaben aber auch deutlich h√§ufiger an, sexs√ľchtig zu sein. Frauen berichteten demgegen√ľber h√§ufiger √ľber Asexualit√§t (kein Wunsch nach Sex).

√Ąltere und J√ľngere

√Ąltere waren sexuell zufriedener und wiesen weniger sexuelle Hemmungen auf. Sexuelle Funktionsst√∂rungen, wie Erektionsst√∂rungen beim Mann, wurden von √Ąlteren nicht √∂fter berichtet als von J√ľngeren. Dieser Befund ist vermutlich ein Ergebnis moderner medikament√∂ser Behandlungsm√∂glichkeiten. Insgesamt beeinflusste das Alter die Sexualit√§t entgegen mancher Vorurteile positiv.

Veganer versus Fleischesser

Vegan lebende Befragte schilderten sich als sexuell zufriedener als Fleischesser. Am unzufriedensten waren Menschen, die viel Fleisch aßen.

Fleischesser gaben au√üerdem h√§ufiger an, sexs√ľchtig zu sein oder an anderen sexuellen Problemen zu leiden, wie Erektions- oder Orgasmusst√∂rungen. Besonders h√§ufig waren diese Probleme bei denjenigen verbreitet, die viel Fleisch zu essen.

Vegetarier lagen zwischen Fleischessern und Befragten, die sich vegan ernährten. Sie waren den Veganern aber ähnlicher als den Fleischessern.

Hochsensible

Hochsensible (HSP) sind Menschen, die eine besondere Sensitivität der Wahrnehmung aufweisen. Hochsensible bejahten häufiger eine untrennbare Verbindung zwischen Sex und Liebe. Sie gaben zudem häufiger an, Sexualität als Möglichkeit zu Selbsterfahrung und Persönlichkeitsentwicklung zu sehen.

Die Fluidit√§t der sexuellen Orientierung von Hochsensiblen war erh√∂ht. Sie berichteten h√§ufiger √ľber Ausweitungen ihrer sexuellen Orientierung im Lebenslauf sowie √ľber bisexuelles und pansexuelles Erleben.

Bedeutung f√ľr die Partnersuche

Psychologe Gebauer sieht die Ergebnisse als Beleg f√ľr gro√üe individuelle Unterschiede im sexuellen Erleben zwischen verschiedenen Menschen. Diese sollten bereits bei der Auswahl eines Partners ber√ľcksichtigt werden.

F√ľr die Partnersuche empfiehlt er auf die Passung der sexuellen Bed√ľrfnisse zu achten, da ansonsten sexuelle Unzufriedenheit vorprogrammiert sei.

Sex sei lange nicht alles, aber eine √úbereinstimmung sexueller Bed√ľrfnisse in Beziehungen sei ein wichtiger Faktor f√ľr eine langfristig hohe Beziehungs-Zufriedenheit.

Weitere Informationen zu der Umfrage finden sich im Gleichklang-Blog sowie auf der Webseite Hochsensible.eu.

Keywords:Sex Umfrage Gleichklang Partnersuche

adresse